Vorschlag Pferdesteuer

DruckversionDruckversion

Die in der Bürgerversammlung vorgeschlagene Pferdesteuer steht ja meines Wissens noch zur Beratung an? In Bad Sooden-Allendorf wurde sie jetzt eingeführt, allerdings unter großem Protest und mit Klage-Androhung: http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.js...

tweetbutton: 

Kommentare

Hallo Zwerggans
Es gibt noch eine ganze Liste von Bürgervorschlägen die aktuell noch nicht aufgegriffen und diksutiert worden sind. Darunter zählt natürlich auch die genannte Pferdesteuer!

Man muss aber berücksichtigen, dass diese sogenannten "Bagatellsteuern" (so werden sie im Fiskaldeutsch genannt) immer einen relativ überschaubaren Rahmen von Mehreinnahmen generieren, der nur bedingt dazu geeignet scheint, die wirklich dicken Löcher zu stopfen!

Natürlich macht bekanntermaßen Kleinvieh auch Mist; im Vergleich mit den wirklich dicken Brocken wie Grundsteuer und Gewerbesteuer werden diese aber kaum nennenswert ins Gewicht fallen.

Nichst desto trotz sollte diesem Vorschlag aber weiter nach gegangen werden um die vorhandenen Potenziale vollständig auszuschöpfen.

By JuergenHofmann

....zumal Bad Sooden-Allendorf ebenfalls 80 Millionen Schulden hat, wie im Artikel steht....

By zwerggans

Wieazu auch noch Maut! wäre es mit einer >Schnischen Brückensteuer und dazu auch noch Maut.
Haben die Herrschaften an der Stadtspitze auch schön überlegt, ob Karnickel, Hühner, Mehrschweinchen und anderes Getier besteurt weden sollte?
Als erstes sollte Frsheim gebenas würde Geld für Hatterau Schnick für Ihre grandios geplante Brücke in Regress genommen werden, würde das Geld für Hattersheim zurück geben.
Bei Aufständen darf die Bundeswehr inzwischen eingreifen, sollten die alten Herrschaften in ihrer Senioren Residenz den Aufstand proben, können gleich zwei Panzer hintereinander über die Brücke und den Auf- stand niederschlagen.
Gratulation Frau Schnick, knapp eine halbe Million in den Sand gesetzt!

By Ziegner

Regress für die Brücke fänd ich richtig gut! Dann gleich noch den Hattersheimern das Geld zurückerstatten, was die HAwobau ständig als Gewinn ansammelt und sich trtotzdem von der Stadt fördern lässt.

By ede