SPD

Untergang mit Pauken und Trompeten

Apr
03

Hat der Hattersheimer Kapitän das Ruder noch im Griff oder ist er längst weit vom Kurs abgekommen? Diese Frage stellt sich, wenn man die aktuelle Hattersheimer Entwicklung verfolgt: Da werden immer neue Arbeitsgruppen einberufen, immer neue Ideen vorgestellt – doch mit welchem Erfolg und welchem Ergebnis? Vielleicht so, wie bei der AG Stadthalle?

Posted By Ralf Depke Weiterlesen

Die Großzügigkeit der Antje Köster

Jan
03

"Alleine das Personal kostet 20 Euro pro Person und Stunde, eine Pumpe auch mehr als 20 Euro pro Stunde, dazu kommen unterschiedliche Beträge für Fahrzeuge und anderes Gerät. Insgesamt ist ein höherer dreistelliger Betrag schnell erreicht" so liest man im HK vom Samstag unter dem Titel "Spenden statt Rechnung"  Die Hauseigentümer werden keine Rechnung bekommen, so Köster.

Posted By JuergenHofmann Weiterlesen

The mighty Stefan

Nov
01

"Der Magistrat hat daher beschlossen, den Spielplatz zurückzubauen und für eine Wohnbebauung freizugeben" so das Zitat des städtischen Pressesprechers Stefan Käck in der aktuellen Pressemitteilung zum weiteren Ausverkauf von Bürgereigentum durch den amtierenden Magistrat der Stadt

Da mag man sich zunächst verwundert die Augen reiben: "Der Magistrat hat über Grundstücksangelegenheiten beschlossen?!?

Posted By JuergenHofmann Weiterlesen

Mit Mehrheit den Bürger belogen

Jun
04

Berichtsentwurf zum Akteneinsichtsausschuss - das war das Thema des gestrigen Abends im Hessensaal im Alten Posthof. Doch wer auf Fakten hoffte sah sich gründlich getäuscht: Slapstick und Blockade waren die vorherrschenden Themen!

Akteneinsichtsausschuss, dass heißt: Klärung von Sachverhalten anhand der vorliegenden Dokumentation der verantwortlichen Magistratsmitglieder. Und in diesem Akteneinsichtsausschuss ging es um nichts geringeres als die Baustoppverfügung des Verwaltungsgerichtshofes Kassel im Baugebiet N91 Schokoladenfabrik.

Posted By JuergenHofmann Weiterlesen

Mehr als 53% der Wähler lehnen rot/grüne Schuldenpolitik ab

Feb
07

Am Donnerstag, dem 06.02.2014 war es dann soweit: die Delegation der BI Pro-Hattersheim überreichte der Bürgermeisterin aus Hochheim die 4498 gesammelten Unterschriften GEGEN die Erhöhung der Grundsteuer im Beisein des Hessischen Rundfunks und manifestierte damit  den tatsächlichen Willen der Hattersheimer Bürger! 

Posted By JuergenHofmann Weiterlesen

Das ist alles nur geklaut...

Feb
03

Bei der Bürgerversammlung hatte Antje Köster noch korrekterweise von einem gemeinsamen Plan aller Fraktionen gesprochen - doch nun tauchen diese Konsolidierungsmaßnahmen als "gemeinsamer Antrag von Rot/Grün auf!" Frei nach dem Motto: wozu selbst nachdenken wenn das doch schon andere erledigen?

Posted By JuergenHofmann Weiterlesen

Antje Köster wird angezählt!

Feb
02

Als regelmäßige Besucherin der Hattersheimer Boxnacht sollte Antje Köster eigentlich wissen, wann der Ringrichter mit dem Anzählen beginnt. Das das Regierungspräsidium in Darmstadt die Bürgermeisterin aus Hochheim hier deutlich angezählt hat, scheint Sie aber geflissentlich ignorieren zu wollen

Posted By JuergenHofmann Weiterlesen

Es geht auch ohne Grundsteuererhöhung

Jan
19

Klare Konzepte und eine nachhaltige Strategie zur Konsolidierung des Hattersheimer Haushaltes, so könnte man die Vorschläge der Hattersheimer Opposition zusammenfassen!

Posted By JuergenHofmann Weiterlesen

Offener Brief an Bürgermeisterin und Fraktionschefs

Dez
16

Die einseitige Verweigerung der rot-grünen Koalition zur Fortsetzung der Haushaltskonsolidierungsgespräche hat die BI Pro-Hattersheim dazu veranlasst, in einem offenen Brief an die Bürgermeisterin und die Fraktionsvorsitzenden an die Verpflichtung der Politiker zu apellieren, nach Lösungen im Sinne aller Hattersheimer Bürger zu suchen und wieder an den Verhandlungstisch zurück zu kehren.

Hier der vollständige Text; unter diesem Link ist das Dokument auch downloadbar

Sehr geehrte Damen und Herren,

Posted By JuergenHofmann Weiterlesen

Inkompetenz gepaart mit Arroganz und Ignoranz

Dez
13

"Es habe weiterhin jede Fraktion die Chance, eigene Vorschläge zur Haushaltssanierung zu erarbeiten. Sollten vernünftige Vorschläge von CDU und FWG kommen, werde man diese sachlich und fair auf ihre Sinnhaftigkeit prüfen." so das Zitat der Regierungskoalition heute im Höchster Kreisblatt. Wie bitte? Wer innerhalb dieser Bankrott-Koalition sollte das denn bitte prüfen können?

Posted By JuergenHofmann Weiterlesen

Seiten

Subscribe to RSS - SPD